Kantersieg der Ersten gegen Altomünster

Kantersieg der Ersten gegen Altomünster

Durch einen ungefährdeten 8:0-Heimsieg gegen den TSV Altomünster konnten die Mannen um Tainer von Pechmann weiter an der Tabellenspitze bleiben.
Das Spiel der Haidler gegen Altomünster ist relativ schnell erzählt. Eine ganze starke Leistung der Heimmannschaft machte es dem Gegner sehr schwer. So beherrschte Alte Haide von Anfang an das Spielgeschehen und ließ über 90 Minuten keine nennenswerte Torchance zu. Man hatte auch über das ganze Spiel deutlich mehr Ballbesitz und konnte sich so zahlreiche Torchancen herausspielen.
Der Torreigen begann schon in der 7. Minute, als nach starker Vorarbeit von Philipp Kahl, Francesco Pietroluongo sein erstes von insgesamt vier Toren erzielte.
Der ebenfalls bestens aufgelegte Daniel Neumeier steuerte innerhalb von Minuten die Tore zwei und drei (14. und 19. Minute) nach.
Die endgültige Entscheidung fiel bereits in der 40. Minute, als Pietroluongo sein 2. Tor des Tages zum 4:0 erzielte. Nach einem kleinen Durcheinander im Strafraum der Altomünster stand „Ciccio“ goldrichtig und schob zur 4:0-Pausenführung ein.
Nach der Halbzeit hatte die Elf der Haide nicht die Lust am Toreschießen verloren. Nachdem Neumaier an der Strafraumgrenze gefoult worden war, nutze Patrick Nirschl die Gelegenheit mit einem Freistoßtor zum 5:0.
In Minute 60 markierte dann Pietroluongo sein drittes Tor. Nach einer schönen Flanke Mohibis von der rechten Seite köpfte er das Leder zum 6:0 ins Netz.
Das vorletzte Tor fiel dann von der linken Seite, als der eingewechselte Rabe den Ball punktgenau auf „Ciccio“ brachte, der Keeper noch abwehren konnte, gegen den Abstauber von Neumeier aber machtlos war.
Pietroluongo, der Mann des Spiels, krönte seine herausragende Leistung mit dem Schlusspunkt zum 8:0 nach Vorlage von Güngör in der 89. Minute mit einem sehenswerten Lupfer
In Summe steht ein mehr als verdienter Sieg der Haidler und eine geschlossene Mannschafsleistung von der Nummer 1 bis zur Nummer 15.
Am kommenden Wochenende treffen die Jungs von Pechmann & Rabe auf den FC Unterföhring II. Die Haidler wollen weiter mit der gleichen Disziplin und Siegeswillen auftreten und auch nach dem Spiel an der Tabellenspitze stehen
.

Hinterlasse eine Antwort